Label JenaKultur

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
Ernst-Abbe-Bücherei
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-8160
Fax 03641 49-8163
eab@jena.de

Leiterin
Katja Müller

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Hauptbibliothek Volkshaus
Montag bis Freitag
10 - 19 Uhr
Samstag
10 - 13 Uhr

Stadtteilbibliothek Lobeda
Montag, Dienstag
10 - 12 Uhr
13 - 18 Uhr
Mittwoch bis Freitag
13 - 18 Uhr

Empfehlungen & Neuheiten

Empfehlungen & Neuheiten  ©JenaKultur, A. Hub
Empfehlungen & Neuheiten  ©JenaKultur, A. Hub

Das ganze Jahr hindurch erweitern wir den Bibliotheksbestand. Hier stellen unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ausgewählte Neuerwerbungen oder Dauerbrenner aus der Ernst-Abbe-Bücherei vor.

Unsere Monatstipps: Mai

Graeme Simsion: Zum Glück gibt es Umwege
©FISCHER Krüger

Zoe, Künstlerin und Yogaexpertin, flüchtet aus Kalifornien nach Frankreich.
Martin, Technikfreak aus England, will den von ihm entwickelten Wanderkarren für Rückengeschädigte einem Praxistest unterziehen.
Als sie sich auf dem Jakobsweg begegnen, sind sie erstmal ganz schön genervt voneinander. Aber schräge Reisegefährten, Wetter- und Seelenkatastrophen, die Kapriolen des Wanderkarrens schweißen zusammen.
Werden Martin und Zoe, grundverschieden wie sie sind, auf dem Camino einen gemeinsamen Weg finden?

Ein Roman über Neuanfang und Sinnsuche, übers Wandern und Zu sich selbst finden und darüber, wie wir mit einem Lächeln Erfüllung finden.

Jane Clarke und Britta Teckentrup: Felix Frosch
©Annette Betz

Eine Vater-Sohn-Geschichte über Mut und Geborgenheit

Der Dschungel steckt voller Geräusche und das kann ganz schön unheimlich sein! Vor allem für einen kleinen Laubfrosch, der ganz allein unterwegs ist.
Auf seinem Weg trifft Felix die unterschiedlichsten Tiere - manche sind ganz freundlich, vor anderen nimmt er sich lieber in Acht.
Und zum Glück findet er bald den Weg nach Hause, denn dort wartet jemand ganz Besonderes auf ihn: sein Papa!

Ein Mitmachbuch ab 3 Jahren für ein besonderes Leseerlebnis!



Brecht
©Alive

Nach Thomas Mann, den Buddenbrooks und Albert Speer wendet sich der preisgekrönte deutsche Ausnahme-Regisseur Heinrich Breloer erneut einem Jahrhundert-Literaten zu – einem echten Superstar unter den deutschen Dichtern und Denkern: Bertolt Brecht ("Die Dreigroschenoper", "Mutter Courage und ihre Kinder", "Leben des Galilei").
Über eine Zeitspanne von 40 Jahren erzählt Heinrich Breloer das von Kunst, Frauen und Zeitgeschichte so bewegte Leben des meistgespielten deutschen Dramatikers des 20. Jahrhunderts, der gerade in der heutigen Zeit nichts an Aktualität verloren hat.

Wunderbar gespielt von einem hochkarätig und namhaft besetzten Ensemble um Tom Schilling, Burghart Klaußner, Adele Neuhauser, Mala Emde u.v.m. wird der Mensch Bertolt Brecht von einer sehr persönlichen Seite beleuchtet. In einer einzigartigen Melange aus fiktionalen Drama-Elementen, historischem Film- und Bildmaterial aus unzähligen Archiven sowie zahlreichen Interviews mit Menschen, die Brecht in seinen letzten Jahren begleitet haben, zeichnet Breloer Leben und Wirken des Ausnahmedenkers nach – Dokudrama par Excellence!

Alyson Mowat: Pflanzen unter Glas
©Landwirtschaftsverlag

Mit Terrarien, Kokedama und außergewöhnlichen Gefäßen setzen Sie ihre Zimmerpflanzen gekonnt in Szene und sorgen für eine stylishe Begrünung ihrer vier Wände.
Alyson Mowat gibt Ihnen Tipps rund um Pflanzenauswahl, Pflege und die richtigen Gefäße für Ihren Einrichtungsstil.
Wie wäre es zum Beispiel mit einer eleganten Kokedama-Mooskugel oder einem schicken Wüstengarten voller Sukkulenten? Oder möchten Sie lieber einen Spielzeugdinosaurier als originellen Kaktustopf? Wenn Sie auf der Suche nach einer Herausforderung sind, wagen Sie sich an einen Bonsai oder an ein ausgefallenes Sumpfterrarium für fleischfressende Pflanzen! Auch für das Nachzüchten Ihrer grünen Dekoration gibt es nützliche Hinweise.
Egal, wofür Sie sich entscheiden, Alyson Mowats Projekte sind modern, einfach umzusetzen und vor allem pflegeleicht.

Robert Schumann: Cellokonzert op.129
©Erato

Es ist eines der interessantesten Konzertwerke des 19. Jahrhunderts. Doch seit seiner Entstehung vor fast 170 Jahren führte es lange ein Schattendasein: Robert Schumanns Konzert für Violoncello und Orchester, komponiert in der Zeit unmittelbar vor Schumanns geistigem Zusammenbruch, galt bei Zeitgenossen als schwierig und unverständlich.
Mit der Interpretation von Gautier Capuçon – die das atmosphärische Wechselspiel der Emotionen ebenso ausgiebig auskostet wie die immense Virtuosität etwa des Finalsatzes – hat das Werk nun die Chance, endlich neben den anderen großen Konzerten wie etwa dem von Dvorak zu bestehen.

Es musizieren:  Gautier Capucon, Renaud Capucon, Martha Argerich, Chamber Orchestra of Europe, Bernard Haitink



Georges Simenon: Maigret und die Keller des Majestic
©Der Audio Verlag

Maigret ermittelt in einem Pariser Luxushotel.
Als die Leiche von Mimi Clark, Gattin eines amerikanischen Industriellen, im Keller des Luxushotels Majestic gefunden wird, fällt der Verdacht auf einen der Angestellten. Maigret aber hat Zweifel. Eine Spur führt ihn in Mimis Vergangenheit, als sie noch Animierdame in einem Nachtclub in Cannes war. Und plötzlich wird eine zweite Leiche im unterirdischen Labyrinth des Hotelkellers gefunden …

Maigrets 20. Fall spielt unweit der ChampsÉlysées, im Bois de Boulogne und in Cannes.

Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye
4 CDs | ca. 5 h 12 min

Moritz Geuther: Glück und Glas - Die Verlobungsbriefe von Otto Schott und Käthe Pielke
©Waxmann

In ihrer dreimonatigen Verlobungszeit 1885 schrieben sich Käthe Pielke und Otto Schott täglich einen Brief. Dieser vollständig erhaltene Briefwechsel bildet die Grundlage für diese Arbeit. Die Schreiben der Verlobten gewähren einen tiefen Einblick in die Rollen- und Verhaltensmuster des im Kaiserreich lebenden Bürgertums und geben Auskunft über die Interessen und das Alltagsleben eines wirtschaftsbürgerlichen Mannes und einer bildungsbürgerlichen Frau.
Die Verlobungsbriefe entstanden in einer für die jüngere Jenaer und Thüringische Geschichte besonders bedeutsamen Zeit – dem Aufblühen der optischen Industrie im ausgehenden 19. Jahrhundert, an dem Otto Schott großen Anteil hatte. Die Arbeit zeichnet die gängigen Kennenlernmuster für bürgerliche Ehepaare im deutschen Kaiserreich nach und gleicht sie mit dem Fallbeispiel Schott und Pielke ab. Breiten Raum nehmen die aus den Briefen der Verlobten herausgearbeiteten Rollenerwartungen an den zukünftigen Ehepartner ein.
Dank des reichhaltig überlieferten Quellenmaterials können zudem die Hochzeitsfeier und die anschließende Hochzeitsreise nachvollzogen werden. Eine kritische Edition der Briefsammlung und des Hochzeitsalbums ergänzen den Band.



Nicole Schröter: Teen Yoga - Mach’s dir leicht, wenn deine Welt Kopf steht
©Windpferd

Die Hormone fahren Achterbahn und der Körper ist unförmig? Dann tut es gut, wild wie ein Krieger zu sein oder im Fisch das Herz zu öffnen. Teenyoga ist ein Entschleunigungs-Ratgeber, der dir in einer schwierigen Lebensphase Leichtigkeit und gleichzeitig Stabilität in den Alltag bringt.

"Yoga hilft dir, deinen Akku aufzuladen", betont die Hamburger Yogalehrerin Nicole Schröter in diesem Buch. Eine gesunde Portion Spiritualität wird den harten Schulalltag auflockern. Positive Affirmationen und Informationen, die über den normalen Biologieunterricht hinausgehen, geben dir dein starkes Selbstvertrauen zurück. Für einen entspannten Umgang mit dem veränderten Körper und dem Ping Pong der Gefühle.

Veranstaltungen
Mai
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Recherche
Recherche-Portal

Genios eBib-Portal

Online-Katalog
Online-Katalog

OPAC

Sie finden uns hier
Kontakt
Ernst-Abbe-Bücherei
Eine Einrichtung von JenaKultur.
Carl-Zeiß-Platz 15
07743 Jena

Tel. 03641 49-8160
Fax 03641 49-8163
eab@jena.de

Leiterin
Katja Müller

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Öffnungszeiten

Hauptbibliothek Volkshaus
Montag bis Freitag
10 - 19 Uhr
Samstag
10 - 13 Uhr

Stadtteilbibliothek Lobeda
Montag, Dienstag
10 - 12 Uhr
13 - 18 Uhr
Mittwoch bis Freitag
13 - 18 Uhr
Label JenaKultur